Buchungsnummer: BK-S1613

Deutsches Salzmuseum

Spezieller Service

Service für den Busfahrer: Ver-Entsorgung Ausstieg < 100m

Werbeanzeige: Deutsches Salzmuseum

Lüneburg ist die Salzstadt im Norden. Über 1000 Jahre lang bestimmte das Salz das Leben der Stadt. Die stolzen Lüneburger Bürgerhäuser, das prächtige Rathaus und die imposanten Kirchen sind ohne das Salz nicht denkbar. Salz und Lüneburg gehören unmittelbar zusammen.
Erst 1980 schloss das Salzwerk, eines der ältesten und größten Industriebetriebe Europas, seine Pforten. Seitdem erinnert das Deutsche Salzmuseum an seine ruhmreiche Vergangenheit. Die noch erhaltenen ehemaligen Gebäude stehen unter Denkmalschutz.
Als eines der ältesten Kulturgüter hat das Salz die Geschichte der Menschheit entscheidend geprägt. Nicht umsonst trägt es den Beinamen „weißes Gold“. Auch heute noch ist es ein wesentlicher Bestandteil unserer Alltagswelt, unseres Denkens und unserer Sprache.
Fühlen Sie, riechen Sie, schmecken und sehen Sie selbst, lädt das Museum seine Besucher ein, das weiße Mineral aktiv zu erkunden.
Nebenleistungen
Kombi-Führung. Nach einem Rundgang durch das Museum wird anschließend die historische Stadt entdeckt.

Infos für den Busfahrer
Busparkplatz „Sülzwiesen“ in direkter Nachbarschaft. Gruppen können direkt am Museum aussteigen.

Besonderer Tipp
• Die Führungen können auch als „Kostümführungen“ gebucht werden.
• In kleinen Pfannen eigenes Salz sieden (ca. 15 Min.)

Deutsches Salzmuseum

Sülfmeisterstraße 1
21335 Lüneburg
Birgitt Rosenhagen
Tel.: 04131 7206513
Fax: 04131 7206565
info@salzmuseum.de
www.salzmuseum.de

Öffnungs-/Saisonzeiten:

April bis September
Mo - Fr 9.00 - 17.00 Uhr
Sa/So/Feiertags 10.00 - 17.00 Uhr

Oktober bis März
täglich 10.00 - 17.00 Uhr

Dauer des Angebots:

Museumsführung ca. 1 - 1,5 Std., Salzmuseum & Stadtführung ca. 2,5 Std.

Preise auf Anfrage